– 0 Kommentare

Reebok Spartan Race in München

AROO! 6.500 Spartaner erobern München

München. Mit einem neuen Teilnehmerrekord endete am Samstagnachmittag die vierte Auflage des Reebok Spartan Race in München. Mit dem lautstarken, spartanischen Schlachtruf „AROO!“ verwandelten 6.500 Spartanerinnen und Spartaner bei perfekten Laufbedingungen den Olympiapark München in ein riesiges Obstacle Course Racing-Spektakel und sorgten zum dritten Mal in Folge für eine ausverkaufte Veranstaltung.

Im Jahr vier nach der Münchner Premiere wartete ein zweitägiges Event der Superlative auf die wachsende Community des Obstacle Course Racings, mit der Kombination aus Spartan300 Sprint, Spartan Juniors Race und Spartan Sprint.

Die besten Spartaner des Reebok Spartan Race München qualifizierten sich für die Europameisterschaften in Encamp / Andorra (16. und 17. September 2017) und für die Welttitelkämpfe im US-amerikanischen Lake Tahoe (30. September 2017 und 1. Oktober 2017).

Bei den Frauen lief die Ukrainerin Ekateryna Serbeniuk (1:01:01 Std.) einen ungefährdeten Sieg ein. Nicole Biolik (1:03:03 Std.) aus München wiederholte ihren zweiten Platz aus dem Vorjahr. Die Münchner Vorjahressiegerin Vanessa Gebhardt (1:06:17 Std.) sicherte sich nach mehr als sechs Kilometern und 20 Hindernissen den dritten Platz.

Bei den Männern machten erneut die deutschen Spartaner den Sieg unter sich aus. In einem spannenden Rennen hatte der Sieger von 2015 und Vorjahreszweite, Charles Franzke (44:10 Min.), am Ende die Nase vorn und erreichte vor Yannick Bolesch (46:36 Min.) das Ziel. Vorjahressieger Simon Weig (46:46 Min.) landete auf dem dritten Podiumsplatz.

Vorläufige Sprint Ergebnisse Top 3

Männer:

  1. Charles Franzke, GER (44:10 Min.)
  2. Yannick Bolesch, GER (46:36 Min.)
  3. Simon Weig GER (46:46 Min.)

Frauen:

  1. Ekateryna Serbeniuk, UKR (1:01:01 Std.)
  2. Nicole Biolik, GER (1:03:03 Std.)
  3. Vannessa Gebhardt, GER (1:06:17 Std.)

Vorläufige Ergebnisse sind online:

Bei der vierten Auflage des Events am 8. April 2017 wurde ein SPARTAN SPRINT mit mehr als 6 Kilometern Laufstrecke und mehr als 20 Hindernissen angeboten. Dabei erwartete die wachsende Community der aufstrebenden Sportart Obstacle Course Racing erstmalig ein zweitägiges Spartan Festival, sowie eine neue und variierte Strecke, weiterentwickelte und spektakuläre Hindernisse und noch mehr Fun und Action als in den drei Jahren zuvor. Damit folgten die Veranstalter der weltweit führenden Serie erfolgreich ihrer Maxime, die Menschen von der Couch in die Natur zu bewegen und den Spaß an spektakulären Hindernis-Rennen sowie die Faszination der boomenden Sportart zu vermitteln.

Rund um die sportlichen Wettkämpfe boten die Veranstalter im Olympiapark ein attraktives Rahmenprogramm für alle Teilnehmer und Besucher. Das Spartan Festival öffnete bereits am Freitag seine Pforten. Für 250 Kids im Alter vier bis 13 Jahren stand ein Spartan Juniors Race und für die großen Kämpfer ein spektakuläres Spartan300 Sprintrennen auf dem Programm.

Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance und Koordination - bei der Auswahl des Parcours rund um den Olympiaberg nutzten die Streckenplaner möglichst viele der vorhandenen natürlichen Gegebenheiten. Zusätzlich wurden Hindernisse errichtet, die den Starterinnen und Startern alles abverlangten. Freuen durften sich alle Spartaner über die bewährten Reebok Spartan Race-Hindernisse „Spear Throw“, „Rope Climb“ oder „Barb Wire Crawl“, die sich allen Startern erbarmungslos beim Lauf ins Ziel in den Weg stellten.

Das nächste Rennen der Reebok Spartan Race Serie im deutschsprachigen Raum findet am 12./13. Mai in Wiener Neustadt statt. Am 20. Mai findet die Berliner Spartan-Premiere rund um das Luftfahrtmuseum Finowfurt statt. Danach erobern die Spartaner am 8. Juli beim dritten deutschen Rennen an der Regattabahn im Sportpark Duisburg. Das österreich-deutsche Saison-Finale steigt beim Trifecta-Wochenende vom 8.-10. September in Oberndorf/Tirol.

Mehr Informationen:

Über Spartan Race, Inc.

Spartan Race ist die weltweit führende Veranstaltungsreihe von Hindernisläufen (Obstacle Course Racing), und die erste Serie dieser Art mit globalen Ranglisten basierend auf einer Zeitnehmung. Bei mehr als 200 Rennen in über 30 Ländern starten im Jahr 2017 mehr als eine Million Spartaner rund um den Globus in verschiedenen Fitness-Levels, vom Hobbyläufer bis hin zum Profi-Starter im Elite Heat. Mit mehr als 5 Millionen Follower auf Social Media, Gesundheits- und Wellnessprodukten, und TV Beiträgen eines beliebten US Fernsehsenders beeinflusst Spartan Race maßgeblich die Entwicklung der aktuell rasant wachsenden Sportart Obstacle Course Racing in der Welt. Spartan Race bietet mit dem Spartan Sprint (5+ Kilometer / 20+ Hindernisse), dem Spartan Super (13+ Kilometer / 25+ Hindernisse) und dem Spartan Beast (20+ Kilometer / 40+ Hindernisse) drei Rennformate an. Den Höhepunkt bliden die Reebok Spartan Race Weltmeisterschaften vom 30. September bis 1. Oktober in Lake Tahoe (USA). In diesem Jahr finden die Reebok Spartan Europameisterschaften vom 15.-17. September in Encamp/Andorra statt.


von Guido Schulze
7. April 2017
Berglauf verleiht Flügel
Berlin, London, New York. Einen Halbmarathon in einer der großen Metropolen mitzulaufen, ist ein einmaliges…
9. April 2017
Olszewski und Meyer triumphieren beim 41. Leipzig Marathon
Bartosz Olszewski (POL) und Juliane Meyer (SC DHfK Leipzig) haben den 41. Leipzig Marathon gewonnen.…

Kommentare

Es liegen noch keine Kommentare vor. Schreibe den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*:

:

Laufnachricht weiterempfehlen

Trackback-URL

Weitere Laufnachrichten

Zum Thema:

Laufnachrichten-Archiv

Lauftipps-Läufer