PfeilWeiterlesen" />
 – 0 Kommentare

E.ON Kassel Marathon

Große Resonanz auf sportwissenschaftliche Studien

Mit Gehphasen zum Marathon-Erfolg: Die sportwissenschaftliche Studie, die Prof. Dr. Kuno Hottenrott exklusiv im Rahmen des E.ON Kassel Marathon 2013 durchführte, hat längst viel Aufmerksamkeit erhalten. Auch international findet sie immer mehr Beachtung und wurde bereits in mehreren weltweiten Fachzeitungen oder wissenschaftlichen Portalen veröffentlicht. Zuletzt gab es eine interessante Zusammenfassung der Studie auf http://www.livescience.com/49455-marathon-walk-time.html , das in New York ansässig ist. "Das Interesse an unserer Studie freut uns natürlich sehr", sagt Prof. Dr. Kuno Hottenrott. Kassel-Marathon-Veranstalter Winfried Aufenanger ist von der Resonanz beeindruckt und motiviert zurzeit immer wieder Marathonläufer, sich die positiven Ergebnisse der Studie zu Herzen zu nehmen und Gehphasen in den Marathon einzubauen. Für 2015 ist jüngst ein neues wissenschaftliches Projekt von Prof. Dr. Hottenrott angelaufen, das sich mit dem Thema "Laufen und Intervallfasten" beschäftigt. Die Nachfrage von Probanden an diesem Projekt war überwältigend: Über 1.000 wollten nach einem Presseaufruf mitmachen. Mehr Informationen:

von Guido Schulze
22. Januar 2015
Attraktive neue Strecke für den 10er
Der Takenet-Funlauf über 10 Kilometer im Rahmen des iWelt-Marathons Würzburg erhält in diesem Jahr eine…
26. Januar 2015
Noch bis zum 1. Februar bei der Anmeldung sparen
Noch bis zum kommenden Sonntag, dem 1. Februar 2015, kann man sich zu vergünstigten Konditionen…

Kommentare

Es liegen noch keine Kommentare vor. Schreibe den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*:

:

Laufnachricht weiterempfehlen

Trackback-URL

Weitere Laufnachrichten

Zum Thema:

Laufnachrichten-Archiv

Lauftipps-Läufer