– 0 Kommentare

3. Sparda-Bank CentrO-Lauf Oberhausen

Zuschauer und Besucher sehen spannende Wettbewerbe im Oberhausener Einkaufszentrum

Start CentrO-Lauf in Oberhausen über 10 km. Foto-Quelle: pulsschlag
Start CentrO-Lauf in Oberhausen über 10 km. Foto-Quelle: pulsschlag

Oberhausen. Über 800 Starterinnen und Starter hatten sich angemeldet, um am Sonntag für den dritten Sparda-Bank CentrO-Lauf die Sportschuhe zu schnüren. Gemeinsam mit den Teilnehmern und Zuschauern verwandelten die Partner und Veranstalter das Oberhausener Einkaufszentrum in ein buntes Laufsportfest.

Titelsponsor Sparda-Bank West eG präsentierte im CentrO den Hobbyläufern eine geballte Mischung aus Sport und Unterhaltung für die ganze Familie. Für jede Menge Zuschauer sorgte dabei das „Neue Mitte Fest“, das in diesem Jahr wieder mit seinen Attraktionen kleine und große Oberhausen-Fans anlockte.

„Auch wenn das Wetter nicht so richtig mitgespielt hat, dürfen wir uns über eine tolle dritte Auflage freuen und bedanken uns bei allen Partnern und Helfern für die großartige Unterstützung. Der Sparda-Bank CentrO-Lauf hat großes Potenzial. Zum einen bietet die Veranstaltung der Running-Community eine anspruchsvolle Strecke zum Genießen. Und zum anderen finden wir am CentrO beste Bedingungen vor. Wir freuen uns daher auf das nächste Jahr.“

Wieder im Programm waren eine Wertung für Dreier-Teams und der DEVK Schülerlauf für Kinder bis 14 Jahren. Beim Teamwettbewerb mussten in der Herren-, Damen- und Mixed-Wertung drei unterschiedliche Läufer an den Start gehen. Dabei gab es keine Altersklasseneinteilung, so dass Erwachsene und Kinder gemeinsam in einer Mannschaft starten können. Und während die Großen auf die bewährte Strecke der Premierenveranstaltung gingen, ließen die DEVK Versicherungen 110 Kids freien Lauf. Über 1,5 Kilometer ging es vom Start- und Zielbereich am Platz der guten Hoffnung unter anderem mitten durch das Einkaufszentrum. Als Lohn winkten jedem Nachwuchsläufer ein Funktionsshirt und im Ziel eine Medaille.

Insgesamt hatten für den 3. Sparda-Bank CentrO-Lauf über 800 Laufsportler gemeldet. Sportlich bekamen die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke einiges geboten. Im 5 Kilometer-Lauf der Männer siegte der vereinslose Asylbewerber Ahmed Aljatal. Der 30-Jährige startete als Gastläufer für den Gerscheder SV und siegte mit einem neuen Streckenrekord von 16:44 Minuten vor Leander Czech (17:23 Min.) vom TV Wattenscheid. Dritter wurde Daniel Eichhorn (17:42 Min.) vor Lokalmatador Robin Wortelkamp (17:41 Min.). dem Sieger der ersten beiden Auflagen vom PSV Oberhausen.

Bei den Frauen sorgte Lauftalent Theresa Schulte-Wermlinghoff (LG Dorsten) für die Überraschung des Tages. Die erst 14-Jährige, die den deutschen Rekord ihrer Altersklasse über 2.000 Meter hält, gewann in einer Siegerinnenzeit von 19:53 Minuten. Zweite wurde Leonie Beele (20:06 Min./Mettmann Sport) vor Laura Voß (20:47 Min. / Vlyuner Flitzer).



Die Sieger des CentrO-Laufs über 10 km. Foto-Quelle: pulsschlag
Die Sieger des CentrO-Laufs über 10 km. Foto-Quelle: pulsschlag

Im Rennen über 10 Kilometer siegte bei den Männern Bastian Rodowski von den Pirates Hamburg in 35:19 Minuten vor dem Vorjahreszweiten Timo Schaffeld (35:41 Min. / OTV Endurance Team) und Christian Leesing (36:36 Min.). Bei den Frauen hatte Sonja Flohr (48:43 Min. / Adler-Langlauf Bottrop) die besten Beine und verwies die Essenerin Stefanie Roskosch (49:34 Min.) und Michaela Berger (49:28 Min. / Die Luftpumpen) auf die Plätze zwei und drei.

Die Hauptrennen fanden über 5 und 10 Kilometer statt. Der Startschuss erfolgte in diesem Jahr im neuen Start- und Zielbereich auf dem Luise-Albertz-Platz. Gelaufen wurde auf einem 5 Kilometer langen Parcours. Der Rundkurs begann vor dem Filmpalast Oberhausen am CentrO und führte durch die Marina und über die Tausendfüßler-Brücke, entlang des Rhein-Herne-Kanals mit Blick auf den Gasometer bis zur Konrad-Adenauer-Allee, am Grafenbusch vorbei an Klettergarten, Gasometer und der König-Pilsener-ARENA, bevor es über die CentrO-Promenade zurück zum Luise-Albertz-Platz ging.

Infos zum CentrO-Lauf und zu den Ergebnissen:


von Guido Schulze
2. Oktober 2016
Raymond Choge gewinnt den Köln Marathon und Laura Hottenrott den Halbmarathon
Auch bei der 20. Ausgabe des RheinEnergieMarathon Köln kommt der Sieger aus Kenia. Raymond Kipchumb…
4. Oktober 2016
Teilnehmer des Diabetes Programm Deutschland starteten zum sechsten Mal auf allen Distanzen
Von den rund 220 Männern und Frauen mit Diabetes, die seit März unter sportwissenschaftlicher und…

Kommentare

Es liegen noch keine Kommentare vor. Schreibe den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*:

:

Laufnachricht weiterempfehlen

Trackback-URL

Weitere Laufnachrichten

Laufnachrichten-Archiv

Lauftipps-Läufer