– 0 Kommentare

Reebok Spartan Race Oberndorf/Tirol

Europäische Topstars fordern die Weltmeister

Oberndorf/Tirol. Wenn in vier Wochen der Startschuss für das zweite Reebok Spartan Race in Oberndorf/Tirol fällt, darf sich die Obstacle Course Racing-Community auf ein besonders starkes Elite-Feld freuen. Denn beim größten Hindernislauf-Rennen seiner Art in Österreich treten die besten Athleten Europas gegen die Weltmeister Robert Killian (USA) und Zuzana Kocumova (Tschechien) an. Killian reist eigens aus dem Obstacle Course Racing-Mekka USA an, um sich in einer letzten Feuerprobe vor den im Oktober in Lake Tahoe stattfindenden Weltmeisterschaften mit den besten Athleten Europas zu messen.

“Für uns ist es eine große Anerkennung, dass der amtierende Weltmeister Robert Killian sich das Rennen in Oberndorf ausgesucht hat, um sich der europäischen Spitze zu stellen. Denn das Startfeld repräsentiert das Beste, was die sich rasant entwickelnde Sportart Obstacle Course Racing in Europa zu bieten hat. Das unterstreicht den Trend der letzten beiden Jahre, in dem sich das Niveau der Elite Racer kontinuierlich gesteigert hat, und Spartan ist dabei der sportliche Vorreiter“, erläutert Benjamin Hoehler, Renndirektor Spartan Race Europe. „Bei den Frauen haben wir mit der Tschechin Zuzana Kucemova ebenfalls die Weltmeisterin am Start. Daher freuen wir uns auf spannende Rennen auf anspruchsvollen Strecken vor der spektakulären Kulisse des Kitzbüheler Horns. Das ist sicherlich der sportliche Höhepunkt, aber nur eines von vielen Highlights bei diesem Event, bei dem sich über 6.000 Spartaner und zahlreiche Besucher treffen.“

In einem Rennen, das die Teilnehmer rund um die Tiroler Gemeinde Oberndorf zwischen dem Kitzbüheler Horn, dem Steinbruch der Hartsteinwerke Kitzbühel und dem Bergpanorama des Wilder Kaiser führt, bekommt es Robert Killian mit vielen europäischen Topstars zu tun. Unter anderem starten der mehrfache britische Tough Guy-Gewinner James Appleton und die beiden Spartan-Seriensieger Eugenio Bianchi (Italien) und Gregoire Rezonico (Frankreich) sowie der Slowake Peter Ziska, Zweiter der Reebok Spartan Europameisterschaft 2015, beim Beast. Gleichzeitig wollen sich der amtierende Vize-Europameister Conor Hancock (England) und der deutsche Til Leipziger (EM-Dritter) mit Killian in der Spartan-Königsdisziplin messen. Die österreichischen Farben vertritt David Muhm, im vergangen Jahr bester Beast-Starter der Alpenrepublik in Oberndorf auf Rang 14.

Das Feld der Frauen-Elite beim Beast-Rennen führen Spartan-Weltmeisterin Zuzana Kocumova (Tschechien) und die Vorjahresdritte Chantal Verwest (Niederlande) an. Ebenfalls am Start sind die Lokalmadorinnen Sabine Lechner, Kerstin Kadletz und Alexandra Hauser, die Vorjahresdritte im Sprint, sowie die deutsche Spartanerin Vanessa Gebhardt.

Neben den Favoritinnen und Favoriten des Beast-Formats haben sich schon über 6.000 Spartaner ihr persönliches Startticket gesichert und sorgen schon vor dem Startschuss für einen neuen Teilnehmer-Rekord bei einem Hindernis-Rennen dieser Art in Österreich. Die Veranstalter rechnen aufgrund der aktuellen Meldezahlen mit einem ausverkauften Rennen mit 6.500 Starterinnen und Startern.

Neu im Programm: Hurricane Heat und Spartan 300

Rund um die sportlichen Wettkämpfe bieten die Organisatoren und der Tourismusverband Kitzbüheler Alpen in Oberndorf ein attraktives Rahmenprogramm für die ganze Familie an. Bereits am Freitagnachmittag ist das Festivalgelände geöffnet. Als großes Warm-Up wird erstmalig den Zuschauern der packende Ausscheidungswettbewerb „Spartan 300“ angeboten- ein Rennen über 300m mit Hindernissen gespickt rund um das Festival Gelände Gleichzeitig feiert das Spezial-Format „Hurricane Heat“, bei dem am frühen Sonntagmorgen vier harte Stunden lang Spartaner und Trainer im Team gemeinsam einen Parcours absolvieren müssen, Premiere im deutschsprachigen Raum.

Für den Läufer-Nachwuchs im Alter von vier bis elf Jahren steht wieder ein Juniors Race auf dem Programm. Und für die Zuschauer gibt es auf dem Spartan-Festival in Oberndorf eine Challenge, bei der Mann und Frau verschiedene Hindernisse ausprobieren können. Catering-Stände sorgen für das leibliche Wohl. Darüber hinaus steigt am Samstagabend eine Finisher-Party mit DJ-Musik.

Angeboten werden bei dem TRIFECTA-Wochenende erneut alle drei SPARTAN Distanzen. Dabei ist nicht nur absoluter Profisport angesagt! Das SPARTAN SPRINT-Rennen ist für all jene, die fünf bis sieben Kilometer laufen können und Spartan-Luft schnuppern wollen – Fun und Teamgeist stehen hier im Mittelpunkt. Der 13+ Kilometer lange SPARTAN SUPER-Wettbewerb umfasst bis zu 30 Hindernisse und richtet sich an sportlich ambitionierte Spartaner. Gleichzeitig ermöglichen die Veranstalter mit dem SPARTAN BEAST den Fans des Obstacle Cours Racings die selten angebotene und daher begehrte Königsdistanz mit mehr als 23 Kilometer Laufstrecke und bis zu 40 Hindernissen.

Der Parcours rund um die Tiroler Gemeinde Oberndorf zwischen dem Kitzbüheler Horn, dem Steinbruch der Hartsteinwerke Kitzbühel und dem Bergpanorama des Wilder Kaiser bietet alles, was ein Reebok Spartan Race perfekt macht: Anspruchsvolle Strecken inmitten der Tiroler Natur gespickt mit zahlreichen Hindernissen, knackigen Anstiegen, Wasserläufen und Seen und dazu einem großzügigem Festivalgelände in Oberndorf.

Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance und Koordination – bei der Auswahl des Parcours werden die Streckenbauer den Fokus auf die vorhandenen natürlichen Gegebenheiten gelegt. Hinzu kommen spektakuläre Hindernisse. Freuen dürfen sich alle schon jetzt auch auf die bewährten Spartan Race-Hindernisse „Spear Throw“, „Rope Climb“ oder „Barb Wire Crawl“, die sich allen Startern erbarmungslos beim Lauf ins Ziel in den Weg stellen.

Infos zur Anmeldung und zu den Events:


von Guido Schulze
18. August 2016
IAAF verhängt Schutzsperre gegen Marathon-Siegerin Edinah Jerotich Kwambai
Edinah Jerotich Kwambai aus Kenia, die Siegerin des diesjährigen HAJ Hannover Marathon, ist vom Internationalen…
18. August 2016
Hand in Hand beim Lübecker Marathon
Die Marathon- und Sportwelt schaut diese Tage nach Rio de Janeiro. Am Sonntag fällt hier…

Kommentare

Es liegen noch keine Kommentare vor. Schreibe den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*:

:

Laufnachricht weiterempfehlen

Trackback-URL

Weitere Laufnachrichten

Laufnachrichten-Archiv

Lauftipps-Läufer