– 0 Kommentare

Wings for Life World Run

Ein einzigartiges Live-Erlebnis

München. Laufen für diejenigen, die es selbst nicht können: Beim Wings for Life World Run gehen am 4. Mai zigtausende Läufer aus 164 Nationen auf 34 Strecken in 32 Ländern und sechs Kontinenten gleichzeitig an den Start. Sie wollen Schritt für Schritt dazu beitragen, Querschnittslähmung heilbar zu machen.
Wings for Life. Copyright: Jörg Mitter - Red Bull Content Pool
Wings for Life.
Copyright: Jörg Mitter - Red Bull Content Pool
Wer nicht mitläuft, kann das Ereignis dennoch live und interaktiv miterleben: Unter http://www.wingsforlifeworldrun.com werden in einer bis dato einzigartigen Live-Übertragung Bilder von allen Strecken gezeigt - vom Start bis zum letzten Läufer, der weltweit übrig bleiben wird. Neben den Live-Bildern können die Zuschauer auf einer Weltkarte sehen, welche Läufer noch im Rennen sind. Social Media Feeds runden die Übertragung ab und unterstützen die Interaktion. Im TV wird der Wings for Life World Run von ServusTV und n-tv übertragen. Auf den 34 Strecken rund um den Globus fällt der Startschuss um exakt 10:00 Uhr UTC und damit gleichzeitig in 13 unterschiedlichen Zeitzonen. Vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang, durch die glühende Mittagshitze Indiens und die frühmorgendliche Kälte Kanadas werden einige der weltbesten Athleten gemeinsam mit prominenten Botschaftern und zigtausenden Laufbegeisterten an den Start gehen. Hierzu zählen unter anderen Formel-1-Pilot Mark Webber (Australien), Skirennläufer Aksel Lund Svindal (Norwegen) und Windsurf-Ikone Robbie Naish (USA). 30 Minuten nach dem Start nehmen Catcher Cars als mobile Ziellinie die Verfolgung auf und holen die Teilnehmer nach und nach ein. Der interaktive Live-Webcast auf http://www.wingsforlifeworldrun.com vereint die einzelnen Läufe in einem Bild. Freunde und Familienmitglieder haben über die Teilnehmerliste die Möglichkeit, ihre Läufer zu verfolgen - wer ist noch im Rennen, wer bereits vom Catcher Car eingeholt. Über Facebook- und Twitter-Buttons können sie Teilnehmer auf der ganzen Welt von zu Hause aus anfeuern. Der Startschuss in Darmstadt fällt um 12:00 Uhr Ortszeit. Für alle die beim deutschen Lauf an den Start gehen wollen, gibt es am 3. und 4. Mai vor Ort noch die Möglichkeit sich für eine Startgebühr von 50 Euro (inkl. MwSt) nachzumelden. Die Startgebühren fließen zu 100 Prozent in die Rückenmarksforschung. Der Wings for Life World Run wird nicht nur im interaktiven Live-Webcast zu sehen sein, sondern auch im TV: ServusTV und n-tv übertragen live von der Strecke.

von Guido Schulze
2. Mai 2014
Klein aber fein: Staffelmarathon in Würzburg
Erstmals seit vielen Jahren fand 2014 im Rahmen des iWelt-Marathons Würzburg wieder ein Staffellauf statt.…
3. Mai 2014
Interessantes, Fakten, Besonderheiten und Neuigkeiten zum 14. Heilbronner Trollinger-Marathon und Halbmarathon
Die letzten Vorbereitungen für den 14. Heilbronner Trollinger-Marathon laufen auf Hochtouren. Neben den – vom…

Kommentare

Es liegen noch keine Kommentare vor. Schreibe den ersten Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*:

:

Laufnachricht weiterempfehlen

Trackback-URL

Weitere Laufnachrichten

Zum Thema:

Laufnachrichten-Archiv

Lauftipps-Läufer