Lauftraining

Laufstreckenentfernung ohne Apps ermitteln

Wie ermittelt man eigentlich die Entfernung der eigenen Laufstrecke? Es gibt vier Möglichkeiten eine Laufstreckenentfernung ohne Apps zu ermitteln. Vorgestellt wird hier die Ermittlung mit Softwareunterstützung, mit einer Wanderkarte, mit dem Fahrrad und mittels des World Wide Webs.

1. Mit Softwareunterstützung

Die Laufstrecke können Sie bequem an Ihrem Rechner aussuchen, berechnen und planen. Zur Hilfe benutze ich einen ganz gewöhnlichen Routenplaner. Als Beispiel habe ich hier die Software PowerRoute von GDATA ausgesucht. Die Software sollte zumindest alle Stadtpläne Deutschlands zur Verfügung stellen.

Mit Start- und Zielort definieren Sie entweder eine Laufstrecke oder eine Laufrunde. Damit die Software nicht automatisch den schnellsten oder kürzesten Weg ermittelt, sondern genau den, den Sie vorgeben, bedienen Sie sich an einem einfachen Trick: Benutzen Sie die Zwischenstops! An diese Zwischenstops muss die Planung dann auch vorbei. Achten Sie dabei auf die richtige Reihenfolge.

Nachdem die Strecke definiert wurde, wird nun die Strecke von der Software berechnet. Als Ergebnis sehen Sie dann den Streckenverlauf mit der Streckenlänge und zusätzlich auch noch all Ihre Streckenabschnitten. Jetzt können Sie noch ein wenig Streckenkosmetik für Ihre Streckenplanung betreiben. Beachten Sie dabei, dass die Streckenlänge trotz guter Software immer noch ein paar Meter Toleranz hat.

2. Laufstreckenberechnung im Internet

Die Laufstreckenberechnung geht im Internet noch wesentlich leichter: Über http://www.map24.de, zum Beispiel, kann man sehr einfach die Distanzen der gelaufenen Strecke abrufen. Einfach den Startpunkt eingeben (und ein Ziel) um eine Strecke berechnen zu lassen. Wenn dann die Karte angezeigt wird, kann man mit der Option "Distance" (über der Karte) sich mit der Maus von einem Punkt zum anderen in der Karte hangeln. So kann man sich sogar Teilstrecken berechnen.

3. Mit einer Wanderkarte

Wie sieht es aus, wenn man nicht auf asphaltiertem Gehweg laufen möchte, sondern lieber im Wald? Mit einem örtlichen Wanderplan, wo Sie bevorzugt laufen möchten, kann man die zu laufenden Strecken auch auf Wanderwegen und unbefestigten Gehwegen planen. Einen solchen Wanderplan bekommen Sie dort überall, wo es Rathäuser gibt. 😉 Wenn nicht, dann fragen Sie dort einfach mal nach wo es sie gibt. Alle Wanderkarten sind mit einem Maßstab und sogar auch einer Höhendifferenz ausgestattet.

4. Mit dem Fahrrad

Sollte dies alles für Sie zu umständlich sein, dann fahren Sie doch einfach Ihre Laufstrecken mit dem Fahrrad ab. Am Fahrrad sollte sich dann ein herkömmliches Tacho befinden, welches standardmäßig die zurückgelegenen Meter anzeigt.

5. Mit MyWay

Es gibt sicherlich viele umständliche Wege die Distanz der Trainingsstrecken zu ermitteln. Einfach und schnell geht es aber auch mit MyWay, dem Personal Router. Karte einscannen und Strecke am Bildschirm per Mausklick vermessen. Grundsätzlich braucht Ihr für MyWay lediglich eine JPG Bilddatei von Eurem Trainingsgebiet.

Mehr Infos findet Ihr unter: http://www.myway-personalrouter.de.

23. März 2014
Der Tag vor dem Marathon
Man sollte den Tag gut ausgeschlafen mit einem lockeren und kurzen Lauf (ca. 30 Minuten)…
23. März 2014
Das Herzfrequenzmessgerät
Für jedermann ist das Training und der körperliche Einsatz individuell unterschiedlich. Viele Läufer trainieren in…

Trainingstipp weiterempfehlen

Trackback-URL

Lauftipps-Läufer