5k am Bramfelder See (im Rahmen des Bramfelder Halbmarathon 2017 in Hamburg)

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Cool Cat 15. November 2017 um 00:23 Uhr.

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 01.08.2005
    Beiträge: 598

    Laufbericht ueber schoenen Herbst Event vom 15. Oktober folgt :zwinker:

    CU, Cool Cat ?


     
    (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 01.08.2005
    Beiträge: 598

    Nach Halbmarathon und 10k Läufen am Bramfelder See hatte ich mich diesmal – orthopädisch bedingt – für die Kurzdistanz 5k entschieden. Das entsprach genau 1 Runde um den See, wobei Start und Ziel beim Sportzentrum in Hamburg-Steilshoop liegen. Der 5k Lauf kam mir als ausgesprochene Nachteule am meisten entgegen, denn er wird am Morgen zeitlich nach HM und 10k Lauf gestartet :grin: Irgendwie hatte ich meinen Kauf-Chip verdaddelt :roll: , so holte ich mir bei der Startnummernausgabe auch einen Mietchip ab zum Einflechten in den Schnürsenkel. An Umkleiden usw mangelte es nicht vor Ort. Entspanntes Vorbereiten möglich. Klasse! Von Außerhalb klangen die Lautsprecherdurchsagen durch das Mauerwerk, Aufrufe zu den nahenden Starts HM und 10k Lauf. Aber ich hatte ja noch Zeit :mrgreen: .
    Wünschte einer Dame meiner Altersklasse noch einen guten Halbmarathon, entschied mich diesmal für das kurz – kurz Outfit, denn die Prognose versprach schönes Herbstwetter. Ich knutschte nochmal das Grete Waitz Emblem auf meiner Laufshorts (kleines Glücksbringer Ritual), piekste die Startnummer an mein Shirt. Im Startbereich vor der Sporthalle noch etwas warm gemacht, mit einem fitten „Lauf-Oldie“ Ak M75 kurz ins Schnacken (Unterhalten) gekommen, und plötzlich fiel auch schon unser Startschuß :shock: . Und auf ging es in den Rundkurs. Obwohl ich in meiner Altersklasse die einzig angemeldete Dame war wollte ich doch nicht grottenschlecht abliefern. Bin ich meiner Ak doch schuldig, den Ladies ab 50 :zwinker: . Nach dem warm laufen rannte ich an meiner „Seitenstich-Schwelle“ , gerade so, dass es noch Spaß machte. Bei jedem meiner ca. 3 x Kniebandage hoch ziehen wurde ich von Läufern / Läuferinnen überholt. Manche/n davon schnappte ich mir dann aber wieder :grin: . Trotz der Anstrengung versuchte ich ein bischen Flair der herbstlichen Seestimmung in mich aufzunehmen, linste mal herüber zu chillenden Enten auf dem See, umgeben von gemischtfarbigen Bäumen in grün, Gelb- und schönen Rottönen. Zeitziel 30 min würde ich nicht erreichen, bei aktueller Situation, zwischen mehreren Krankengymnastik-Terminen wegen orthopädischer Beschwerden. Aber ich motivierte mich mit dem Gedanken, dass ich von einer guten, langjährigen Freundin im Zielbereich erwartet würde :P Auch diesmal rannte ich nach etwa der halben Distanz wehmütig am Eiswagen vorbei, der alljährlich Leckereien für See-Spaziergänger anpreist. Nix wie weiter, war meine Devise :laufen: !! Circa bei km 3,5 hatte ich dann endgültig einen Mit-Läufer zermürbt und zog fokussiert aufs Ziel endgültig an ihm vorbei (sorry :zwinker: ) . Der letzte Kilometer saugte die verbliebenen Reserven aus meinem Körper, aber es lockte dann die Musik von der Sporthalle her und ich freute mich schon so auf das Wiedersehen mit meiner alten Freundin. So rannte ich um die letzte Kurve, einen leichten Anstieg hoch, Einbiegung vom See zum Sportplatz, Zielbanderole anvisiert, nochmal den Turbo gezündet für ein rasantes Finish, durchs Ziel gedüst, irgenein Zeitmeß-Piepen mit großer Freude vernommen, Freundin zur linken erspäht und ihr noch mit high Speed in die Arme gefallen. Bremsen!!! Bremsen!!!
    Wir begrüßten uns glücklich, doch ich mußte erst nochmal weiter gehen zum runter kommen. „Boh, ich kann jetzt nicht gleich stehen bleiben!“, japste ich. In meiner Geh-Richtung stand ein Mann mit Kinderkarre, guckte mich abgekämpfte, vermutlich im Gesicht errötete Person :oops: an und fragte doch glatt: „Geht es noch?“ „Ja, danke, alles klar!“, gab ich zurück und dachte nur bei mir: Kann der ja nicht wissen, dass ich hier schon HM und 10 km Läufe unbeschadet überlebt habe in den letzten Jahren :lachen: . Die Erholung setzte auch zeitnah nach dem Finish ein. Es gab wieder gratis Erfrischungsgetränk und Waffeln usw. Jam, jam :hunger: .
    Die Siegerehrung für alle 3 Distanzen schauten wir uns dann zusammen sehr gern an, meine Freundin und ich. Es wurden veranstalterseitig nette Treppchen-Fotos geschossen, beste Männlein, beste Weiblein separat und dann gemeinsam. Spitze :super:
    Gespannt wanderte ich dann zum „Urkunde selbst ausdrucken Terminal“, nahe der Taschenausgabe. Besser oder schlechter als im September beim Rellinger Familienlauf, das war meine brennende Frage! Die Auflösung: 3 Sekunden schneller, juhu :sehrcool: , 1. Ak50 (war ja schon vorher klar :lol: ) und im Mittelfeld aller Damen beim 5k Lauf gelandet. Bin wirklich zufrieden :sonnenschein: .
    Beim Verpflegungsstand erblickte ich dann noch 2 Treppchen-Helden und kam nett mit denen ins Gespräch. Hihi, deren Namen hatte ich auch schon häufig bei der Blankeneser Heldenlauf Siegerehrung gehört. 2 ganz nette Typen, gar nicht hochnäsig. Weiter so :applaus:

    Mit der Freundin ging’s dann idyllisch am See entlang zu ihr nach Haus, wo ihre Tochter schon stärkende Vollkornnudeln mit Tomatensauce für mich gekocht hatte, yeah :hunger: . Zum Dank lud ich beide Mädels nachmittags – wie jedes Jahr nach dem Event – in ein nahe gelegenes Eiscafé ein. Immer ein toller Abschluß :grin:

    P.S.: Hier noch Impressionen dieses schönen Sonntags

    Bye, Cool Cat :batman:


     
    (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 13.03.2016
    Beiträge: 156

    Hallo Cool-Cat,

    und wie siehts inzwischen aus? Hattest Du noch nachwehen nach dem Lauf oder hattest Du ihn gut weggesteckt?

    Grüße vom Eisbaeren
    (eigentlich mag ich ja gar kein kalt, aber die Fellfarbe passt halt so schön zu mir :lachen: )


    Leben ist Freude, Freude ist leben!

     
    (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 01.08.2005
    Beiträge: 598

    Halloele lieber Eisbaer, danke der Nachfrage :-) . Nach dem Rennen anständig Muskelkater bekommen aber zum Glück ? keine Verschlechterung des linken Knies und rechter Huefte / Seite. Die zum Teil arg schmerzhafte Krankengym hat aus meiner Sicht schon was gebracht. Nun ist das Rezept zu Ende geturnt. Die 6 mal waren schnell rum. Ich Turne jetzt daheim paar Uebungen und schaue ob ich klar komme. Ggf noch mal zum doc..

    Tschuessi erstmal von Cool Cat ?


     
    (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 01.08.2005
    Beiträge: 598


    Startbereich noch im Morgendunst


    Ich habe fertig, Halbmarathonis noch auf der Strecke


    Blümchengeschenk reist mit mir heim :-)


    Kräuterpräsent von meiner guten alten Freundin :-)


     
    (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 18.05.2009
    Beiträge: 843

    Glückwunsch zum erfolgreichen Wochenende.
    Erst ein bißchen laufen und dann noch 1.AK werden, hervorragend bekocht werden und in netter Gesellschaft genießen und dann glücklicherweise keine großen Nachwehen mit nach Hause bringen.
    Weiter so oder geht es jetzt erstmal in die Winterpause?
    Gruß RS


     
    (Teilnehmer)
    Mitglied seit: 01.08.2005
    Beiträge: 598

    Hallo Rennschnecke, ich ziehe meinen Plan durch und habe noch je 1 Volkslauf im November und Dezember vor :wink: . Na, der 10 er am Sonntag war immer schon hart, in der Frueh bei Kaelte und im Pechfalle bei Naesse und Gegenwind… Diesmal gehe ich unter schlechteren Vorzeichen an den Start. Aber irgendwie werde ich mich schon zum Ziel vorkämpfen :lol:
    Und vor Weihnachten dann den entspannten Fuenfer mit Weihnachts Blinkemuetze auf, ohne Zeitnahme durch den Forst und dann aufwärmen :grin:

    Ciao, Cool Cat 😎


     
Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.